Segelfreizeit

In Zusammenarbeit mit dem Natur- und Erlebnispark GmbH Bremervörde führte unser Club eine Jugendfreizeit durch.

Unter der Leitung des 1. Vorsitzenden des OYC und mit Unterstützung dreier Jugendlichen aus dem  Club erlebten die zwei erschienen Jungen eine erlebnisreiche Woche. 

Nach Einweisung in die erforderlichen Sicherheitsbestimmungen, Umgang mit Schwimmweste, folgten Übungen mit Tauwerk. Knoten mussten geübt werden. Es folgten Besichtigung und Erklärung einzelner Bootstypen und dann endlich mit einer Jolle auf den See. Gleich und von vornherein sollten sie auch Segel bedienen und die Pinne führen. Nach einigen Schwierigkeiten waren sie in der Lage das Boot geradeaus zu segeln.
 
Mit dem Motorboot ging es an einem Nachmittag nach Elm. Selbstverständlich war hier auch das Steuern des Bootes. Danach das erstemal in den Optimisten, das jüngsten Segelboot. Nach Anfangsschwierigkeiten gelang es den beiden sehr schnell mit dem Boot zurechtzukommen. Natürlich immer unter der Aufsicht des Leitenden und der jugendlichen "Segellehrer", die mit einem Motorboot immer in der Nähe waren, um im Fall der Fälle eingreifen zu können.
 
Schnell war die Woche vergangen. Am letzten Tag erschienen die Eltern und Geschwister der beiden Jungen, um sich davon zu überzeugen, was diese an den Nachmittagen gelernt haben. Sie können mit dem Optimisten segeln.
 
Danke sagt der OYC den drei "Segellehrern" die bei dieser Freizeit mitgemacht haben.
 
Es waren Annika Bender, Kay Steffens und Krischan Hormann.